Schließen

Ausbildungsbetrieb Drei Kronen

Seit 1985 bilden Lieselotte Straub (Köche) und Hans-Ludwig Straub (Hotelfachleute) aus.

Bis heute sind es über 50 Auszubildende, alle mit erfolgreichem Abschluss in ihren Berufen. So ist beispielsweise ein Drei Kronen Ex-Azubi in einem noblen Hotelrestaurant an der Pazifikküste Kanadas als stellvertretender Küchenchef tätig. Ein weiterer Ehemaliger ist beim berühmten Stanglwirt in Going beschäftigt. Eine Hotelfachfrau leitete jahrelang ein Hotel in den USA.

Zu vielen früheren Auszubildenden besteht noch ein gutes Verhältnis. Wobei es immer ein großes Hallo ist, wenn die früheren „Stifte“ an den Ort ihrer Ausbildung zurückkehren und die derzeitigen Auszubildenden mit großen Augen den Geschichten „wie es früher zuging“ lauschen.

Natürlich ist es erst einmal ein Kampf, den zukünftigen Gastronomie- und Hotelfachleuten klar zu machen, dass die Zukunft nicht aus Dokusoaps und Talentwettbewerben oder Castingshows kommt, sondern sich in aller Regel hart erarbeitet werden muss.

Aber spätestens, wenn ein zufriedener Gast nach einem gelungenem Menue oder die Gäste nach einen erholsamen Wochenendtrip ein „Dankeschön“ an die Lehrlinge geben, hat doch die Hotelfachfrau oder der Koch eine Leistungsbestätigung. Es lohnt sich, die Mühe in Ausbildung zu investieren. Wünschenswert ist, dass Ausbildungsbetriebe einen höheren Stellenwert bekommen.

Newsletter eintragen